Freitag, 31. Juli 2015

Viele Sommerimpressionen oder endlich Ferien....

...kann ich zwar noch nicht sagen, aber ich genieße die Sommerzeit unendlich, wie Ihr Euch sicher denken könnt, denn seit meinem letzten Post ist es ein halbes Jahrhundert her und ich habe mich bei Euch auch kaum blicken lassen.

Und es passieren auch sonst um mich herum viele Dinge, die ich erst einmal unkommentiert lasse und zu gegebener Zeit posten werde.

Jetzt möchte ich Euch mit einigen Sommerimpressionen verwöhnen, alle stammen zwar nicht von mir, aber ich hoffe, sie gefallen Euch und versetzen Euch vor allem in ein tolles Urlaubsfeeling, auch falls Ihr nicht wegfahrt.

 
Urlaubsmitbringsel - wie kann man bloß so schön sein?


Schluchten in Südfrankreich, genial erfrischend



Picknick am Strand gefällig?



Wassermelone - mein Sommerobst




Möwen wohin das Auge blickt, hört Ihr sie schreien?




 Einmal rund ums Mittelmeer bitte!




Zu Hause reifen die Kirschen..mmmhh




Und ich wünsche Euch alles Liebe bis zum nächsten Mal



Und wie ich diesen Post so schreibe, piekst mich eine Wespe in den Fuß - na sowas. Nun brennts ziemlich. Uiiih, hat es Euch dieses Jahr auch schon erwischt? Ich muss mal schnell kühlen gehen......




Sonntag, 12. Juli 2015

Verträumter Sommer....

Ich melde mich aus meinen romantischen Sommerträumen, denen ich gerade nachhänge. Tagträumen ist doch das Schönste überhaupt, findet ihr nicht auch? Viel zu wenig Zeit nimmt man sich dafür. 

Als Kind wird man als "Träumerle" bezeichnet, dabei ist das "Sich-In-Gedanken-Fortträumen" für die eigene Entwicklung sehr wichtig.



 Ich schaue beispielsweise gerne gedankenverloren aus dem Fenster oder jetzt im Sommer auf dem Rücken liegend in die Wolken.

 

Viele Menschen finden das laut einer Studie schrecklich - habe ich heute erst gelesen. 

In einem Experiment konnten viele Teilnehmer einfach nichts mit sich und ihren Gedanken anfangen.
 


 Sitzen bzw. liegen, gehen, denken, tagträumen...

In der Studie fanden viele Menschen das unproduktiv (was es ja auch streng genommen ist) 



Sich mit sich selbst beschäftigen kann wohl auch unangenehmen Gefühle hervorrufen, manche mögen das mit Grübeln verwechseln.

Sicher gibt es auch Lebenssituationen, in denen man sich in die Arbeit stürzt, um so wenig wie möglich an XY zu denken. Aber das meine ich jetzt nicht.

Mich bringt Tagträumen immer irgendwie weiter, ich fühle mich danach entspannter und ausgeglichener, klarer im Denken, ich weiß dann wieder eher wo ich im Leben stehe.

Kennt Ihr das auch oder geht Ihr den Träumen lieber aus dem Weg?







P.S. Dankeschön für alle, die für meine Muster gestimmt haben!! Es waren wirklich viele, aber letztendlich ging der Gutschein an eine andere Teilnehmerin. Macht nichts, der nächste Wettbewerb steht schon bald vor der Tür und ich zähle wieder auf Euch!

Samstag, 27. Juni 2015

Erdbeermuster für stoff'n

Meine Lieben,  ich habe vor kurzem meine Mustervorschläge zum Trendthema "Erdbeeren" beim Wettbewerb von stoff'n eingereicht, die möchte ich natürlich nicht vorenthalten, denn ihr könnt auch abstimmen.

Wie ihr vielleicht schon wisst, habe ich ein Faible für Muster - schon immer gehabt. Ich war es, die schon in der gesamten Grundschulzeit in allen Matheheften seitenweise die Kästchen wie ein Mosaik bemalt hat und mit Leib und Seele Muster entworfen habe wo es nur ging. Und diese Leidenschaft ist mir bis heute geblieben, wenn ich mir auch viel zu wenig Zeit dafür nehme...

Und für Stoffe schöne Designs zu entwickeln ist dann nochmal ein toller Ansporn, denn was kann man nicht alles Tolles daraus machen!

Zum Thema Erdbeeren hatte ich folgende Muster-Ideen:


Als Tasche, Trägerkleidchen oder Rock kann ich mir diese sommerlichen Stöffchen super vorstellen.


Und aus diesem letzten Stoff hätte ich doch bitte gerne einen Rock oder ein apartes Kleid.



Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr hier bei www.stoffn.de für mich bis kommenden Dienstag abstimmen (allerdings müsst ihr dazu angemeldet sein)

Sollte ich den Stoff-Gutschein gewinnen, sollt ihr natürlich auch etwas davon haben und ich würde eine kleine Verlosung starten!

Ein tolles Sommerwochenende wünsche ich, das Wetter spielt garantiert mit.




Samstag, 20. Juni 2015

Midsommar - Sonnenwende und Johannisfeuer

Heute abend gehts zur Sonnenwendfeier in einen kleinen Ort auf der schwäbischen Alb. Das ist mein erstes Johannisfeuer und ich freue mich, denn das Wetter spielt auch wieder mit! 

Leider habe ich so eine Feier noch nie in Schweden und einem sonstigen skandinavischen Land gefeiert, aber ich habe schon viel darüber gelesen, zum Teil natürlich auch auf den vielen Blogs, die es dazu gibt. 

Ach, ich stelle es mir sehr romantisch vor, wenn das ganze Dorf zusammen feiert und isst, am besten noch am Wasser mit viel Musik und Tanz, mit Blumenkränzen im Haar und das beste.....die Sonne geht fast nicht unter die ganze Nacht!



Habt ihr das schonmal mitgemacht?? Und wie war es??

Hier auf dieser Pinterest-Seite könnt ihr euch ein bisschen einstimmen....

Ist das nicht Idylle pur?


Ich habe noch ein paar Impressionen aus Potsdam für Euch, mehr so dekotechnisch.



Fröhliches Geschirr


 Gartenträume






Dieses Tablett hat es mir ja angetan...


Postkarten aus alter Zeit...


Kunstpostkarten... ich mag diese Ästhetik und klaren Linien sehr.




Unser Garten ist sowas von grün, die Vögel zwitschern, alles wächst und gedeiht. 

Und obwohl ich hohe Temperaturen im Sommer lieben, finde ich auch Gefallen an den trüben Tagen.

Ich wünsche Euch ein tolles Midsommar, Johannisfeuer oder wie auch immer und
eine schöne neue Woche




Sonntag, 14. Juni 2015

Mittagshitze - Genuss pur - Garten und Balkon

Hallo, ich melde mich mal wieder und zeig Euch auch gleich ein paar Bilder von Balkon und Garten, obwohl ich den Garten ja ungern zeige, da er einfach nur "GRÜN" ist. Jawohl, nur Rasenfläche und Sträucher und Hecken, ja ok noch Rosen und Klematis. Das liegt nicht etwa daran, dass ich keine Ideen hätte, nein, es liegt daran, dass wir 5 Jahre in Folge versucht haben, in diesem Garten etwas anzupflanzen, Kräuterbeete, Tomaten, Paprika, Obstbäume.....alles für die Katz, äh für die "Schneck" sozusagen. Und nicht etwa die schönen Schnecken mit Häuschen - nein, die ekligen braunen Nacktschnecken müssen es sein. Schüttel!! 




Als ich mich mal kundig gemacht habe, wieso es hier denn so viele Nacktschnecken gibt, sagte man mir, bevor hier ein Haus stand, sei hier über Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte eine sumpfige Obstwiese gewesen. Nacktschnecken lieben die Fechte und sie lieben auch das heruntergefallene Obst, das langsam verfault. Also war das ein idealer Standort - auch wenn hier eben nun schon seit einigen Jahren ein Mehrfamilienhaus steht - die Nacktschnecken lassen sich nicht vertreiben...



Hier ist nun Wiese, wir mähen unseren Rasen nur selten wie ihr unschwer erkennen könnt....räusper.


Also haben wir es uns sowohl auf unserem Balkon gemütlich gemacht, da stehen hauptsächlich blühende Pflanzen und auf dem anderen Balkon, wo wir Zugang zu unserem Garten haben, haben wir Kräuter, Minze und Tomaten in Kübeln bzw. Blumentöpfen gepflanzt. Das ist alles. Den Rest, also frische Salate und Gemüse, besorgen wir uns im Hofladen unseres Ortes.

Die alte Zinkkanne stammt vom Flohmarkt. Die Kiste, auf der sie steht, auch, wahrscheinlich eine alte Munitionskiste, steht auf jeden Fall die Jahreszahl 1940 drauf...


Hier die Kräuter und Tomaten.




Ach ja, die Nachbarn tummeln sich gerade im Pool. Toll! Auch eine schöne Idee für den Garten, besonders im Sommer. Allerdings hätte ich für einen Pool gerne ein geschützteres uneinsehbares Plätzchen und das ist hier dann eher schwierig.

Ich liebe ja diese Hitze, besonders wenn ich mich an ein schattiges Plätzchen setze und beobachte, wie die Zeit stillzustehen scheint. Genialer Sonntag für mich!


 

Leckere Erdbeeren vom Selbstpflückerhof.


Ich wünsche Euch eine schöne Woche und werde versuchen, bei Euch mal wieder eine große Runde zu drehen.



Sonntag, 7. Juni 2015

Potsdam-Reise und Sommerbrise als Postkartenidylle

So meine Lieben, ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich mich das letzte Mal zu Wort gemeldet habe, lang ist's her. Das lag daran, dass ich in Wohnung, Garten und Büro sehr beschäftigt war und dass ich das Sommerfeeling gerade sehr sehr genieße. Ist es nicht wunderschön, morgens in ein leichtes Baumwollkleidchen zu schlüpfen, die Sonne lacht, auf dem Balkon zu entspannen oder in Flipflops durch den Garten zu schlendern? 

Ich liebe das Leben draußen. Vor allem, wenn ein kleines Erdbeerwunder auf dem Tisch steht. Mmmmh!  :-)








Ich bin Euch ja noch ein paar Fotos aus Potsdam schuldig geblieben. Ehrlich gesagt komme ich gar nicht dazu, alle nachzubearbeiten und zu sortieren, so dass ihr einfach noch ein paar ungefilterte Fotos zu sehen bekommt....

 Ach die Seen...wir sind dort sehr viel Fahrrad gefahren, immer um die Seenlandschaft herum.



Wir waren auf unzähligen Märkten...
 


 In der Fußgängerzone von Potsdam


 
In und um den Sanssouci-Park herum...
 





Einfach wunderschön da, kann ich nur empfehlen.

So, jetzt wollte ich Euch eigentlich noch ein paar Gartenbilder zeigen bzw. es sind meist Makros oder Postkartenbilder, weil ich die gerade so mag und komischerweise auch wieder gerne verschicke....das ist wieder im Trend, wie es scheint, ich habe es aber immer schon gemocht!














 Wunderschöne Tage wünsche ich Euch, hoffentlich könnt Ihr die Zeit genießen!