Donnerstag, 25. Oktober 2012

Aus Alt macht Neu - Schicke Bilderrahmen

Hallo zusammen, ich freue mich so, dass wieder ein paar Leser hinzugekommen sind und das gilt  wirklich für jeden einzelnen. Tja, meine Lieben, vielen Dank für Eure Kommentare und Hinweise zur Häkeltasche. Das Rätsel, welche Maschentechnik dahinter steckt, ließ sich nicht so einfach lösen, habe viel herumgegoogelt und habe im Netz viel Kunstvolles gesehen. Aber letztendlich muss ich Susanne völlig recht geben, es ist Makramee! Darauf wär ich selbst nie gekommen. Makramee, also diese Knoten- und Knüpftechnik kommt jetzt wieder richtig in Mode, nicht nur in der Handarbeit sondern auch in der Mode bei Gürteln oder bei Armbändern.

Ich möchte euch heute ein kleines DIY vorschlagen, nämlich das Umgestalten von alten Bilderrahmen, damit sie z.B. so aussehen:


Ich habe hierfür eine Mosaiktechnik verwendet und die geht so:
  1. Ihr braucht einen alten Bilderrahmen, in meinem Fall z.B.aus Holz. Auf diesen Rahmen klebt man die Glas-Nuggets, die man z.B hier bestellen kann oder die man auch in Bastelläden kaufen kann. Es ist ratsam, einen festen Klebstoff zu verwenden, der auch genau für das Untermaterial geeignet ist.
  2. Dann die aufgeklebten Mosaiksteine gut trocknen lassen. So wird vermieden, dass sie sich beim Verfugen verschieben, was sehr lästig sein kann.
  3. Dann die Fugenmasse (die gibt es als Fertigpulver) nach Packungsvorschrift anrühren (sie darf auf keinen Fall zu flüssig sein) und um die Steinchen verteilen. Dabei muss man darauf achten, dass die Masse gleichmäßig verteilt ist und sich keine Hohlräume bilden.
  4. Die Überreste der Fugenmasse, die auf die Mosaiksteine gelangen, sollten nach dem Verfugen grob mit einem feuchten Schwamm oder Lappen entfernt werden. Die Fugenmasse gibt es auch in anderen Farben als weiß oder kann selbst mit Acrylfarben eingefärbt werden.
  5. Lasst dann alles gut austrocknen (so ca. 1-2 Tage). Und dann gut polieren, damit es einen schönen Glanz erhält. Fertig!


Ich  habe noch keine Bilder ausgewählt, die ich hineintue, das braucht bei mir immer etwas Zeit, weil ich mich immer so schwer für etwas entscheiden kann. ;-)
Ich hoffe, der bzw. die ein oder andere hat Lust bekommen, es auch einmal zu versuchen. Gerne könnt ihr mir dann eure Kunstwerke zeigen! Der Fantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Liebe Grüße von Eurer
Nina

Kommentare:

  1. Oh, das ist auch eine schöne Idee, ich habe noch so viele rum liegen. Danke.

    LG

    sera

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deine Kommentar.
    Was für eine schöne Idee mit dem Bilderrahmen.
    Ich glaube da würden sich meine Muschelsammlung auch gut mit aufbrauchen lassen.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee,sieht super aus ...ich würde meine Kieselsteine darauf kleben oder die mini Schneckenhäuser ...
    Danke für den Baseltip :-))
    Ich wünsche dir ein kreatives Wochenende...
    Liebi Grüessli
    Margrit

    AntwortenLöschen