Sonntag, 10. Februar 2013

Erste Anzucht - Growing first plants

Jetzt habe ich als meine gesammelten Samen vom letzten Jahr herausgesucht und starte einen ersten Anzuchtversuch mit Calendula-Samen (Ringelblumensamen). Ich mag die satten leuchtenden Blüten im Herbst und man kann aus Calendula auch gut Tinkturen oder Cremes zubereiten, da der Pflanze in der Wundheilung eine große Bedeutung zukommt.
Außerdem habe ich wieder zwei Rizinus-Samenkörner eingesät, man nennt ihn auch Wunderbaum, denn er wird herrlich groß und fällt beim ersten Frost dann in sich zusammen. Die Samen sind zwar recht dekorativ aber sehr giftig und dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Hier seht ihr eine kleinere Rizinuspflanze vom letzten Jahr. Sie wird aber beim Auspflanzen im Garten eine Riesenpflanze.


Mir gefallen auch die Blätter sehr gut.


Und hier meine Eierschachtel-Anzucht, die ab jetzt täglich beobachtet wird, ob sich was tut (aber es ist erst in etwa 3 Wochen mit einer Keimung zu rechnen).


Und das soll dann mal daraus werden:


Ich werde euch dann mal berichten, was daraus wird. :-)
Jetzt heißt es erst einmal, Erde feucht und schön warm halten.


Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    die Rizinuspflanze find ich Klasse, kannte ich noch nicht! Viel Erfolg weiterhin bei der Anzucht!
    einen schönen Abend u. ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ach das ist eine Rizinuspflanze!!?? Die hab ich schon öfters gesehen aber nie den Namen gewusst.
    Ringelblumen hatte ich auch mal im Garten, aber dann plötzlich nicht mehr, ich glaube ein kalter Winter war Schuld daran...
    Heuer möchte ich Tomaten selber ziehen, aber ich denke, da muss ich noch etwas mit der Anzucht warten.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ...danke für deinen Besuch + Kommentar ...schaue sicher bei dir öfters rein ...lg Mona

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,

    lieben Dank für deinen Besuch bei mir, seh mich gerne auch bei dir um! Ja die Ringelblume, ich liebe sie auch und sie samt sich bei mir in einem bestimmten Gartenteil auch immer von selbst aus, was mich sehr freut :-) Anzucht im Eierkarton, das ist eine tolle Idee, muss ich gleich einspeichern, ist eigentlich naheliegend, besonders um die Osterzeit dann.
    Wünsch dir eine wunderschöne Woche und viel Spaß beim Eierkartonhypnotisieren ;-)))))))
    Elisabeth

    AntwortenLöschen