Samstag, 6. April 2013

DIY - Upcycling - Pinnwand vorher und nachher

Willkommen zu meiner neuen DIY-Reihe. Ich freue mich, wenn ihr dabei seid und auch Ideen bekommt, was ihr so bei euch alles neu designen könnt. In Haus und Garten gibt es ja so viel, das ein Upcycling vertragen kann....
Welcome to my new DIY series. I am happy when you are there and also get ideas of what you can design everything so new to you. House and garden there are so much that can tolerate a upcycling ....
Diese alte Pinnwand aus den 90er Jahren war mir schon lange ein Dorn im Auge. Wir hatten sie in der Küche und es hingen immer eine Reihe unschöner Zettel daran und sie  war so voll, dass man letztendlich gar nichts mehr fand. Anstatt sie wegzuwerfen befand ich sie aber für ein kleines Upcycling sehr geeignet.
This old Pin Board from the 90s I was already long been a thorn in the eye. We had her in the kitchen and it always hung a series ugly note in it and it was so full that it was nothing more eventually. Rather than throw them away but I found it very suitable for a small upcycling.

Pinnwand vorher:
Pinboard before:


Hier meine Arbeitsschritte im einzelnen (leider habe ich davon keine Einzelfotos):

  1. Die Farbe war pfui, also habe ich den Rahmen in weiß gestrichen. Auch ca. 1-2 cm der Korkfläche habe ich weiß gestrichen, ihr werdet gleich sehen, wieso.
  2. Alles gut trocknen lassen.
  3. Ich habe einen Rest Schwedenstoff in der Größe der Pinnwand zugeschnitten und habe ihn mit Decopatch-Kleber auf die Kork-Fläche geklebt. Das hat den Vorteil, dass es keine Flecken gibt. Weil man nie so genau schneidet, dass es auf den Millimeter genau passt, war es super, dass die Ränder der Korkfläche auch weiß waren.
  4. Fertig. Ich habe übrigens beschlossen, die Pinnwand nun hochkant zu verwenden, das gefällt mir besser. Das gute Stück hängt nun im Flur und passt da sehr gut hin. Und wir werden uns bemühen, die Pinnfläche nicht wieder total zu verzetteln...
Here are my steps in detail (which unfortunately I have no single photos):


  1. The color was Pooh, so I have the frame painted in white. Also, about 1-2 cm of cork surface I painted white, you will see the same why.
  2. Allow everything to dry well.
  3. I have a residual Sweden fabric cut into the size of the Wall, and I stuck him with Decopatch glue to the cork surface. This has the advantage that there is no stain. Because you never cut so precisely that it fits exactly to the millimeter, it was great that the edges of the cork surface were also white.
  4. Done. Incidentally, I have decided now to use the wall on edge, I like that better. The piece now hangs in the hallway and fits very well out there. And we will try not to get bogged the notice board again totally ...

Pinnwand nachher:
Pinboard after:

 

Mit diesem Post nehme ich auch zum ersten Mal an Christinas I Gotta Create teil. Schaut doch einmal bei ihr vorbei. Hier gibt es Tolles zu entdecken.
With this post I will also for the first time takt part at Christina's I Gotta Create. Take a look on her great blog. Here you can discover great things. 
Und was habt Ihr Schönes oder WenigerSchönes zum Aufhübschen herumliegen oder -hängen?
And what you have lying around beautiful or less beautiful to Beautify or hang?




Kommentare:

  1. Hallo Nina,
    das ist auch eine gute Idee! Es bleibt so immer noch eine praktische PINwand. Prima!
    Lg und ein schönes WE!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina,
    super Idee!
    lg Marion

    AntwortenLöschen
  3. Und ich Dämlack hab meine weggeschmissen als ich sie nicht mehr sehen konnte....
    Sieht klasse aus, hat Stil :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sigi

    AntwortenLöschen
  4. Eine wundervolle Idee - ich steh auf simple, einfache und kreative Sachen ♥
    Liebe Grüße, Josi

    AntwortenLöschen