Montag, 13. Mai 2013

Tipps für die Verwendung von Bildern in Euren Posts



Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wie wahr! Wir lieben Buchcovers, obwohl der Text darin eigentlich viel wichtiger ist. Aber ein schönes Cover zieht unsere Blicke auf sich. So ist es auch mit unseren Fotos. Sie helfen uns, unsere Botschaft besser zu transportieren. 

Außerdem braucht unser Auge nach einer Textpassage wieder ein Bild, um sich daran festzuhalten, wie an einem Anker.



Wie groß die Abmessungen eines Bildes im Blog sein sollten, hängt stark vom Blogdesign ab. Manche verwenden die ganze Breite des Inhaltsblocks, manche nur die Hälfte. Ein gutes Maß sind ungefähr Zweidrittel der Breite des Inhaltsblockes.
Um dem Leser nicht zuzumuten, dass er scrollen muss, um ein Bild komplett anschauen zu können, sollte man es mit der Bildhöhe nicht übertreiben.

Und denkt immer daran: größere Bilder verbrauchen mehr Platz als kleinere Bilder.   

Es hat zum Beispiel wenig Sinn, ein großes Bild hochzuladen und es dann herunterzuskalieren. Am besten reduziert Ihr das Bild oder Foto auf die Größe, wie es im Blog angezeigt werden soll, bevor es hochgeladen wird, auch wenn es mehr Arbeit bedeutet. Dadurch wird die Ladezeit immens reduziert, wenn Euer Blog aufgerufen wird. 



Viele Leser, gerade wenn Sie vielleicht mit dem Smartphone oder dem Tablet unterwegs sind, haben gar nicht die Datenkapazität, um die Mega-Blog-Bilder schnell anzuzeigen. Das Resultat ist, dass der Leser nach langen ungeduldigen Warte-sekunden-minuten die Lust verliert, bei Euch vorbeizusurfen, weil der Bildaufbau so schleppend vorangeht. Und das wäre doch jammer-, jammerschade – bei den fantastischen Fotos, die Ihr alle verwendet! 


Und wer Bedenken hat, dass die Qualität darunter leidet, wenn man sie verkleinert - das ist nicht so. Die Bilder, die aus unseren modernen Kameras kommen, sind so groß, dass man Wände damit tapezieren könnte. Da ist die Auflösung immer noch SUPER, wenn Sie verkleinert werden.


Und da ich mich auch noch manchmal dabei ertappe aus Faulheit Megadinger hochzuladen, musste ich das jetzt mal loswerden. :-))







Kommentare:

  1. Absolut richtig, und eine Erfahrung hab ich auch gemacht: Nicht, dass es immer ewig dauerte, die Bilder hochzuladen, nein, irgendwann war mein PICASA Album voll und nichts ging mehr! Das wußte ich vorher gar nicht! Seitdem ich alle Bilder erstmal verkleinere, gehts wieder.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Anmerkung, Tinka. Genau, das mit dem PICASA-Album vergaß ich zu erwähnen....

      Löschen
  2. Das hast Du aber schön geschrieben.
    Ich stimme in allen Punkten zu ;-)
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Nina,

    außerdem reduzieren zu große Bilddateien den Speicherplatz im Picasa Webalbum. Der ist zwar mittlerweile 5 MB groß. Die sind aber schnell voll, wenn die Bilder zu groß sind.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Nina,
    danke für die tollen Tipps ! Hast Du toll erklärt und geschrieben. Vielen DANK!
    Bei der Gelegenheit muss ich gleich mal fragen, dauert der Seitenaufbau bei mir lange? Ich hab ja schon ganz große Bildchen in meinen Posts :/

    Lieben Gruß
    Nicole(ina)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo an nina und nicole(ina),

      würde mich auch über feedback freuen - wie so der aufbau meiner seite und der bilder(größe) bei euch ankommt...

      liebe grüße
      nancy

      Löschen
    2. Hallo Nicole und Nancy,

      ich habe Euch die Ergebnisse meines Tests in einen Kommentar zu Euren Posts geschrieben...

      LG Nina

      Löschen
  5. Liebe Nina,
    solche Tipps sind immer sooo lieb und wertvoll!!
    Leider bin ich nicht so die Technikerin und verliere auch schon mal so nebenbei meinen Header und solche Sachen....
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Toller Blogbeitrag, dankeschön :)
    Wünsche dir einen wunderschönen Tag, viele liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)
    Ich habe dich getaggt: http://dailylife0.blogspot.de/2013/05/best-blog-award.html

    Lg

    AntwortenLöschen