Freitag, 14. Juni 2013

Venedig mit dem Wohnmobil - Teil 1

Hurra, die Wäsche ist erledigt und ich sehe wieder Land. Und hier habe ich eine kleine Auswahl an Bildern von unserer Reise mit dem Wohnmobil nach Venedig.
Ich sage nur "Gondole, Gondole..."









Auf geht's. Mit dem guten fast nagelneuen Teil kennen wir uns noch nicht so gut aus. Also erst einmal einweisen lassen und sich langsam an das Ungetüm herantasten. Es ging erstaunlich gut und alles ist heile geblieben. Wäre ansonsten auch ein teurer Spaß...
 
Erst geht's also über die Alpen, hier unser Campingplatz in der Nähe von Bozen auf einer Alm im schönsten Bergpanorama mit Streichelziegen...;-)


Superklares frisches Wasser






Obwohl keine Hauptsaison war, war auf den Campingplätzen in Venedig schon ordentlich was los, aber wir haben ein ruhiges Plätzchen gefunden in der Nähe der Punta Sabbioni, von wo aus man in ca. 30 min mit dem Boot (genannt: Vaporetto, eine Art Wasserbus) in Venedigs Zentrum war.





Zentrum, das heißt natürlich Markusplatz, der mich aber gar nicht so sehr beeindruckt hat, vielleicht auch, weil hier gerade eine Baustelle ist. Unter den Arkaden gibt es sündhaft teure Geschäfte und Straßen-Cafés mit Musikanten.

Auch auf dem Canal Grande, der Hauptstraße (Autos gibt es in ganz Venedig KEINE) ist einiges los. Alles spielt sich auf dem Wasser ab, auch die Post wird auf dem Postboot zugestellt. Sehr witzig irgendwie.



Da sind die kleinen Gässchen schon viel romantischer und ruhiger.




Auch zu Karnevalszeiten muss hier viel los sein. Es gibt wirklich wunderschöne Masken überall zu bewundern.





Eine kleine Stärkung zwischendurch muss sein.




Sehr schick diese Gondeln, aber fast nur etwas für Japaner, die lassen sich den Spaß etwas kosten und fotografieren sich natürlich ständig, und fallen dabei fast aus der Gondel. ;-)













Der Gondoliere ist übrigens schon seit Jahrzehnten mit diesem Hut unterwegs. Naja, manche tragen ihn auch nicht mehr.

Hier ist die bekannte Rialto-Brücke - gesehen haben sollte man sie natürlich, aber dann nichts wie weg - ist eben immer voller Leute...


Sehr schöne Ecken und Balkone gibt es in der Altstadt, also man weiß gar nicht, wohin man überall schauen soll.




Und ungeheuer schöne Fassaden...ein Traum.






Wir hatten sehr warmes Wetter. Einen Hut sollte man schon dabei haben...





Ein bunter Markt mit vielen Früchten und frischen Fisch.






 So ein tolles Stück Restfisch lässt sich Frau Möwe keinesfalls entgehen und verteidigt ihn vehement.

  
Auch aus der näheren Umgebung und der anderen Inseln um Venedig habe ich euch noch Sachen mitgebracht. Vielleicht schaut ihr euch auch gerne die feinen Handarbeiten der Spitzenstickerinnen von der Insel Burano an. Die sind wirklich toll. Aber davon bald mehr...


Kommentare:

  1. Liebe NIna,
    das ist ja ein ganz toller Einblick!! Vielen vielen Dank!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    das sind wundervolle Eindrücke von Venedig.Ein paar Ecken habe ich ja auch schon gesehen, aber da muß ich nochmal hin.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina!
    Wow! Das sind tolle Urlaubsbilder! Ich bin ganz begeistert!
    Die Stadt ist eine Reise wert, bei DEN Bildern!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina,
    Bei deinen wunderbaren Bildern wird mein Herzchen ganz schwer. Ich war mit 21 Jahren in Italien zum campen, allerdings im Zelt! Es ist lange her aber Italien ist so wundervoll. Ich habe so viel gesehen, Rom und Florenz und viele Orte dazwischen. Wunderschön!!
    Lieben Dank und schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,

    wunderbare Urlaubsfotos hast Du mitgebracht. Ja, Italien hat schon Flair, nur die Menschenmassen gell die müssten nicht unbedingt sein, aber ich denke in so einer Stadt ist immer etwas los. Die Häuserfassaden sind einfach toll und sehen so romantisch aus.

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Fotos! In Venedig war ich auch schon mal. Vor ca. 15 Jahren, da war ich grad mit meinem Sohn schwanger. Venedig muss man vielleicht ein mal gesehen haben, aber ich muss nicht mehr dorthin. Soooo viele Leute! Ein Wahnsinn! Lustig ist, dass meine Oma auch mal in Venedig war, sie war grad mit meiner Mutter schwanger. Irgendwie wiederholt sich alles mal.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin verliebt und zwar in deine Venedig-Impressionen - super schön :-) ich glaube, jetzt bin ich urlaubsreif ;-) *hehehe* viele Grüße, Josi

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Eindrücke, vielen Dank :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  9. Angesichts deiner Bilder denke ich, dass man viel öfter in diese besondere Stadt fahren müsste. Für uns ist sie nur 5 Autostunden entfernt und ich war eigentlich erst dreimal dort. Man kann sich einfach so durch die Gassen treiben lassen und das Flair genießen...mir gehts übrigens wie dir, den Markusplatz mag ich weniger, all das Treiben in den engen Gassen und Kanälen finde ich faszinierend und die Märkte sind in ganz Italien sowieso einzigartig, sodass ich am liebsten dorthin übersiedeln würde. Allein wegen dem einkaufen von frischem Gemüse ;-) Schöne Bilder und ich freu mich auf mehr!

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein toller Artikel , die Bilder sind wirklich atemberaubend !

    AntwortenLöschen