Sonntag, 18. August 2013

Macht mal wieder Crêpes

Ich esse sie gerne, die dünnen Crêpes. Allerdings gelingen sie nicht immer. Mein Standardrezept sieht so aus:


Manchmal variiere ich übrigens die Milchmenge und mache damit den Teig noch flüssiger.

Und damit ich das Rezept nicht immer vergesse, steht es auf meiner ikea-Bilderleiste, geschrieben auf einer Leinwand, die ich mit Tafelllack überzogen habe und dann einfach mit Kreide beschriftet habe. Und nebendran steht noch ein Rezept vom Boeuf Bourgignon, was auch sehr lecker ist - wenn es gelingt.

 
Übrigens werden wir heute abend unsere ersten eigenen Tomaten verspeisen. Ja, ihr habt richtig gehört, die Cocktail-Tomaten sind bei uns dieses Jahr sehr spät dran, denn ich habe sie erst spät gepflanzt.

 

Der Sommer zeigt sich seit Wochen ununterbrochen von seiner besten Seite. Das macht mir Spaß und ich denke kein bisschen an den Herbst, denn wir haben unsere Ferien ja noch vor uns.. jubel..!
So, ich werde jetzt mal wieder ein Blogrunde drehen. Bald habe ich Bloggeburtstag, hu, da muss ich mir etwas einfallen lassen...







Kommentare:

  1. Huhu liebe Nina,
    ja das mit dem Sommer ist echt klasse! Wir hatten es lange nicht mehr, dass es seit Wochen so konstant warm und sonnig ist :) Ich liebe es!!! Nur morgens wird es schon langsam frisch :( Die Idee mit der Leinwand und dem Tafellack ist super - muss ich mir gleich mal merken! Danke für deinen Tipp! :)
    Liebe Grüße, Josi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina,

    jam jam, wie lecker, danke für das Rezept!

    Zauberhafte Grüße,
    Ilona

    AntwortenLöschen
  3. Palatschinken esse ich auch sehr gerne! Mmhhh! Lecker!
    Der Sommer war wunderbar aber viel zu kurz! Ab morgen wird es bei uns kühler, mal sehen wie es weiterhin so wird!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh lecker, danke für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina, richtig edel sehen deine selbst gestalteten Rezepttafeln aus - eine tolle Deko-Idee!!!
    Oh und was die Paradeiser (Tomaten) betrifft - sooo spät sind die gar nicht dran, finde ich. Meine Kollegin hat auch jetzt gerade Erntezeit und füttert mich täglich mit den unterschiedlichsten Tomatensorten von winzig klein und gelb über klassisch-rot bis mittelgroß und angeblich "black", aber eigentlich nur dunkelrotbraun ;o))
    ♥♥♥ Ganz liebe rostrosige Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Sehr leckeres Rezept und danke fürs Verlinken - deine Nachricht ist irgendwie in meinem Posteingang untergegangen -.- hab dich hinzugefügt und freue mich sehr *-*

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina,
    das Rezept benutze ich auch schon sehr lange und bin immer wieder zufrieden damit. Deine Fotos sind wundervoll, auch von den Tomaten, die reifen.
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen