Donnerstag, 24. Oktober 2013

Mein "Frei"-tag, der ein Donnerstag ist

Ach ihr Lieben, ich komme gerade kaum noch zum Posten. Ich hatte heute zwar einen freien Tag (ja, ich arbeite wieder nach der langwöchigen gesundheitlichen Zwangspause, für alle, die es nicht wissen, hier), aber ein solcher Tag beginnt bei mir mit langem Ausschlafen, gemütlichem Frühstück, langem Spaziergang (daher mal wieder die Fotos ;-)), mit den Nachbarn Plaudern, dann Lesen, ein bisschen Herumräumen (nächste Woche kommt Besuch...), Schreibkram erledigen, Gymnastik und ein bisschen Yoga. Und schon ist es Abend. Gibt's das? Wo sind die Stunden geblieben...
So ist das bei mir IMMER. Habt ihr ein Patentrezept, wie man noch mehr in kürzerer Zeit erledigten kann? Ich nämlich nicht...
 
Daher bekommt ihr wieder mal Herbstimpressionen zu sehen (ich weiß, das war letztens auch schon so....)






Die Farben sind einfach so prächtig und das Wetter wunderbar!
 
Huups, gerade schlägt es 5 Uhr (aus dem Dorf hört man die Kirchglocken schlagen), jetzt muss ich mir mal überlegen, was es heute abend Leckeres geben soll. Habe mal wieder keinen Plan....
Wir kochen abends ja meistens, da keiner von uns Mittags eine Kantine hat.
 
Macht es Besser, bis bald!
 

Kommentare:

  1. Wunderschön,.....und sag mir Bescheid, was es zu essen gibt, ....ich bin auch so ein planloses Huhn.....jeden Tag das selbe Spiel!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nina!
    Nach gesundheitlichen Problemen geht nicht gleich alles wieder auf vollen Touren, da war es gut, dass du deinen freien Tag zum Ausspannen genutzt hast. Ich finde, was du so alles aufzählst, ist für einen einzigen Tag eine ganze Menge.
    Ich stehe jeden Tag relativ zeitig auf, so zwischen 6 und 7 Uhr und trotzdem vergeht jeder Tag wie im Fluge. Menschen die Langeweile haben, sind mir schon immer ein Rätsel :))
    Dein Spaziergang war recht ergiebig mit den hübschen Eindrücken die du fotografisch festgehalten hast. So schöne Motive wieder und ganz toll fotografiert.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend! Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,

    ja, ich würd mir auch oft wünschen dass der Tag 25 Stunden hätte. Wunderbare herbstliche Aufnahmen. In der Natur kann man herrlich entspannen.

    Herzliche Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    das Gefühl kenne ich auch sehr gut, dass der Tag einfach ein wenig länger andauern sollte :-). Wunderschöne Bilder.
    GGLG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Was für wunderschöne Bilder... gestochen scharf und man fühlt eine eine große Fröhlichkeit einziehen in sich beim Anblick.

    Einen ganz besonderen Sonntag
    wünscht Jaris

    AntwortenLöschen
  6. Gaaaanz schöne Fotos! Hast Du ein Makro-Objektiv?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karin! Ja ich habe seit letzten Herbst ein Makro-Objektiv. Ich mache auch am liebsten Makros, insofern war es eine gute Investitition. ;-)

      Löschen