Freitag, 29. November 2013

Frostige Tannenzapfen

Hallo meine Lieben, erst einmal möchte ich Euch ganz herzlich für Euer Echo zu meinem letzten Post danken. Auch dafür, dass Ihr mich bzgl. Impressum aufgeklärt habt. Zum Glück sehr Ihr das ja ähnlich wie ich und so treten wir den Blog-Ausspähern-mit-bösen-Hintergedanken ordentlich ans Bein. Wer jetzt nicht weiß, worum es geht, kann es hier nochmal nachlesen...
 
Jetzt möchte ich Euch noch meine schlichte Tannenzapfen-Kerzen-Nüsse-Deko vorstellen:

Voilà:
 
 


Wenn Ihr Euch nun fragt, warum es nicht bunter ist.... mir ist dieses Jahr irgendwie nach Schlichtheit und Bescheidenheit. Ich mag es grau, weiß und kupferfarben - vielleicht noch mit einem Tick rot.
Die Tannenzapfen sind selbstgepflückt (ja, sie hingen noch am Bäumchen) und mit weißverdünnter Aquarellfarbe bemalt. Die Nüsse sind selbstgekauft ;-) (hatte keine eigenen mehr) und von mir mit Kupferfarbe bemalt. Der Stern wurde mir geschenkt.
 



Die Struktur der Nussschalen wird durch den Kupferglanz sehr schön hervorgehoben. Als Unterlage habe ich einfach eine flache Glasschale genommen. Als Streichholzschachtel habe ich eine meiner "gepimpten" von hier genommen...
 

 
 
Auch werdet Ihr Euch fragen, warum wir nur zwei Kerzen haben, auf die Schale hätten auch vier gepasst und warum es kein Kranz ist? Ich weiß auch nicht, irgendwie brauche ich keine Tradition, die mir sagt "jetzt ist Advent" und nun ist Beschaulichkeit angesagt. Ich mag Kerzen das ganze Jahr über, egal wie viele und wann ...;-)
 

Habt schöne Kerzenstunden im Kreise Eurer Lieben.
 

Kommentare:

  1. Oh wie schön deine Deko gefällt mir. Meine Nussschalen haben silberne Farbe bekommen :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr hübsch und dekorativ aus, liebe Nina! Zu viel rot gefällt mir auch nicht, lässt sich aber um die Advent- und Weihnachtszeit manchmal nicht ganz vermeiden.
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,

    mit viel Naturmaterialen und schlichten Dingen hast Du eine wunderbare Adventsstimmung auf den Teller gezaubert. Ich mag die überladenen Dekorationen auch nicht so gerne.

    Herzliche Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    Du hast recht, weniger ist manchmal mehr. Ich bin ganz verliebt in diesen hübschen Stern und ich mag Deine Farbauswahl!
    Dieses Jahr hänge ich mit dem Schmücken ganz schön hinterher. Ich weiß auch noch nicht, ob ich dieses mal alles aufstellen werde...irgendwie mag ich es dieses Jahr auch lieber schlichter... mal sehen... :)
    Deinen letzten Post finde ich übrigens richtig gut! Es ist wichtig, sich gegenseitig zu sensibilisieren!
    Ich wünsche Dir ein ganz, ganz wunderschönes und gemütliches Adventswochenende!!!
    Alles Liebe,
    Katrin

    AntwortenLöschen