Donnerstag, 30. Januar 2014

Es ist vorbei!

...na was eigentlich? Meine 3 Wochen Schonkost. Die ersten beiden Wochen waren besonders strikt, nur mit Getreide, Reis, Kartoffeln und Brühe, dann kam in der dritten Woche immer mehr Gemüse hinzu und nun auch ein wenig Obst. Wer nachlesen möchte, warum ich das gemacht habe, kann das HIER tun. Ob das Ganze nun etwas gebracht hat, werde ich erst nach und nach herausfinden. Meine ersten zaghaften Obstversuche verliefen positiv. Magen- und Darmprobleme hatte ich bisher noch keine, aber wie gesagt, das muss sich erst alles wieder normalisieren, bevor ich etwas sagen kann. Zwei Kilos habe ich abgenommen, aber das war eigentlich sehr nebensächlich.




Ich dachte erst, dass es sehr schwer wird, auf Zucker und Knabberzeug zu verzichten, aber gar nicht. Ich vermisse ihn bis jetzt nicht (außer wenn ich auf Euren Blogs wundervolle Rezepte sehe!!!;-)) und werde auch weiterhin damit sehr sparsam sein. In meine erste Chai-Latte von heute, habe ich einen Teelöffel Honig getan. Ich habe das Rezept verwendet, das ich auch an Weihachten in abgefüllten Flaschen verschenkt habe und Euch HIER schon gezeigt habe, allerdings habe ich den frisch gepressten Orangensaft weggelassen und Roibuschtee verwendet.



Er hat sehr lecker geschmeckt! Ich werde auch weiterhin bewusst essen, das muss ich sowieso, weil ich Magen/-Darm-mäßig sehr empfindlich bin, aber ich freue mich jetzt vor allem wieder über mehr Abwechslung.
Hier habe ich noch einmal ein paar Ernährungs-Bilder zusammengestellt, vielleicht mag ja die eine oder andere von Euch bald eine Fastenzeit einlegen...




Heute Abend gibt es übrigens Zucchini-Quiches, Ihr seht, es geht voran...;-) 
Mit diesem Post nehme ich heute übrigens auch bei Nic's Beauty is where you find it teil, denn das Thema ist "Wofür ich im Januar dankbar bin" und ich finde, das passt wunderbar auf meine überstandene Schonkostzeit.



Außerdem war ich ein Mal pro Woche abends schwimmen. Das knetet die Haut so richtig durch und damit fließt die Lymphe in den Beinen besser ab. Dann sieht die Orangenhaut plötzlich gar nicht mehr schlimm aus! ;-)


Jetzt werde ich bei Euch ein wenig Stöbern gehen, ich habe mich in letzter Zeit ein wenig rar gemacht...






Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    ich bewundere dich für dein Durchhaltevermögen und freue mich für dich.
    Liebste Grüße aus dem verschneiten Südtirol
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina.
    Toll das du es geschafft hast deine Diät. Ich glaube man gewöhnt sich daran.
    Schönen Abend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu deinem großen Erfolg, liebe Nina! Drei Wochen sind eine lange Zeit, da warst du wirklich sehr tapfer. Es zahlt sich aber aus, dass du auf Zucker verzichtet hast, denn Zucker richtet auf Dauer viel Schaden an. Ich hab auch manchmal Phasen wo ich etliche Wochen auf jeglichen Zucker verzichte, das macht sich immer bemerkbar, Speck geht weg....und sogar der Schlaf noch besser.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend! Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    da hast Du Dir Deinen Chai-Latte wirklich verdient!!! Ich freue mich so sehr für Dich, dass Du's geschafft hast!
    Nic's Projekt finde ich auch ganz toll, das werde ich mir auch mal näher anschauen!
    Lass es Dir gut gehen und sei ganz lieb gegrüßt,
    Katrin, die noch nie an der Nordsee war :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina, da gratuliere ich dir aber ovn Herzen - sowohl fürs Duchhalten als auch dafür, dass es nun überstanden ist und gar nicht so schlimm war und du dadurch einiges in den "Nicht-Schonkost-Alltag" mitnehmen kannst!
    Dank dir auch sehr für deinen lieben Kommentar zu unserer Hausbootfahrt. Ja, genau, man kann auch wunderschöne Hausbootfahrten in Europa unternehmen. Edis Schwester machte mal eine auf der Loire in Frankreich, und natürlich gibt's tolle Möglichkeiten auf Hollands Kanälen, in Irland ... Ich hoffe, eines Tages, werden wir wieder so ein schönes, gemächliches Dahintuckern erleben können!
    Ich wünsch' dir schon jetzt ein wunderschönes Wochenende!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude
    ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:

    AntwortenLöschen
  6. Da kann man wirklich gratulieren - vor allem, weil ich seit 4Tagen versuche möglichst ohne Kohlehydrate zu essen und mir das gar nicht leicht fällt - aber auch da merke ich schon den Erfolg (zumindest am Hosenbund ;O)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen