Montag, 24. März 2014

In alter neuer Frische...

Ihr Lieben,  ich danke Euch herzlich für all Eure aufmunternden Kommentare, habe mich ganz doll gefreut und ich habe auf Euch gehört!! Jawohl. Ich habe mir nämlich eine kleine Auszeit gegönnt, wir haben Hals über Kopf das Wochenende verlängert und sind weggefahren. Das war schon länger überfällig. Einfach mal wieder rauskommen - und es supergut getan. Wir machen ja gerne mal Städtetrips - wer schon länger mitliest, weiß, dass wir letztes Jahr in Zürich waren - und dieses Jahr in Frankfurt. Obwohl wir da schon öfter mal am Flughafen waren, hatten wir uns immer vorgenommen, die Stadt mal etwas näher kennenzulernen. Und es hat sich gelohnt, so viel kann ich Euch schon verraten, auch wenn ich die Fotos noch nicht richtig sichten konnte. Im nächsten Post dann mehr davon...

Heute Hyazinthen pur. Ich liebe die Farbe. Diese Fotos habe ich noch kurz vor unserer Abreise gemacht. Sie bringen so viel Frühlings-Frische in die Wohnung.


Und das habe ich gelernt, um jedes Jahr eine neue Blütenpracht zu bekommen:

Nach dem Abblühen der duftenden Pflanze wird die Blüte abgeschnitten, nur Stängel und Blätter bleiben stehen. So wird die Zwiebel nicht unnötig geschwächt. Erst wenn Stängel und Blätter sich gelb verfärben, darf man sie abschneiden. Wenn die Pflanze auf dem Balkon oder in der Wohnung wächst (also nicht im Garten), muss man sie nach dem Abschneiden in einen möglichst dunklen kühlen Raum stellen und im Winter entweder wieder rausstellen oder im Kühlschrank (kein Witz) aufbewahren.

Wer einen Garten hat, der muss sich über Überwinterung keine Gedanken machen: die Zwiebeln sind winterhart und bleiben einfach in der Erde.


Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    eine wunderbare Idee, einfach mal einen Städtetrip einzubauen - du hast dich ohnehin erschöpft gefühlt, da ist so ein neuer Impuls genau richtig! Freut mich, dass ihr es euch schön gemacht habt in Frankfurt - und ich bin schon neugierig auf die Fotos! DIe Hyazinthenbilder sind auch toll! Und danke für die Tipps - das mit dem Kühlschrank hab ich noch nie gehört :o)
    Dank dir auch für deine lieben Kommentare! Ui, wenn ihr bei einem praktisch "authentischen" Inder wart, seid ihr offenbar ganz schön ausgeprägte "Scharf-Esser"! Mir schmecken die indischen Gewürze auch sehr, aber mit Chili bin ich seit dieser Reise noch sehr zurückhaltend ;o))
    Herzliche rostrosige Grüße
    und alles Liebe
    von der Traude
    ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina,
    Hyazinthen sind so wundervoll, ich liebe sie auch am liebsten in Blau und ich mag ihren intensiven Duft sehr...
    Deine Aufnahmen sind wunderschön und ich mag sehr, wie Du sie in Deiner Collage arrangiert hast!!!
    Auf einem meiner Fensterbretter, draußen, warten auch noch ein paar Traubenhyazinten und Tulpen auf ein paar wärmende Sonnenstrahlen... und obwohl es bei mir in der Wohnung ganz wunderprächtig blüht, freue ich mich schon ganz besonders auf diese Blüten :)
    Hab eine ganz wunderschöne, neue Woche!!!
    Alles Liebe
    Katrin, die sich auch schon sehr auf Deinen Städte-Post freut :)

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne Fotos der Hyazinthen! mir gefällt die Farbe auch sehr!
    eine tolle Collage!
    LG Chris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    So eine kleine Auszeit tut doch wirklich gut, gell?
    Und Frankfurt ist so eine tolle Stadt.
    Wir sind da öfter, ist ja nicht allzu weit entfernt.
    Freue mich auf die Bilder,
    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Frankfurt, da bin ich gespannt!! Vielleicht bekomme ich ja noch Tipps!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen