Sonntag, 2. März 2014

Vergänglich....

ich möchte Euch herzlich dafür danken, dass Ihr Anteil an meinen Posts nehmt. Auch möchte ich heute meine neue Leserin Maria Cecilia aus Chile begrüßen, die ein wunderschönes Foto-Blog hat. Bienvenida! Ich finde es ja immer schön, wenn viele Leser aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturen zusammenfinden!




Diese wunderhübsche Eule aus Stein steht auf Achmeds Grab. Ich kannte ihn nicht, aber ich sah sein Foto auf seinem Grabstein. Ein lachendes sympatisches Gesicht. Er starb erst vor 3 Jahren und war erst 37 Jahre alt. Seine Kinder legen ihm liebevoll Sachen auf sein Grab, Herzen, kleine Briefe, Engelchen. Er soll wissen, wie sehr alle seine Lieben ihn vermissen und dass er unvergessen ist.
Es ging mir nahe, sein Grab zu sehen. Wie seltsam, obwohl man jemanden gar nicht gekannt hat...


Ich wünsche Euch eine strahlende Woche, 






Kommentare:

  1. Liebe Nina, genau diese Vielfalt an Lesern aus der ganzen Welt und die kleinen Einblicke die man von deren Leben bekommt macht das Bloggen
    so schön , da hast Du absolut Recht.
    Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    ein sehr schönes Foto mit einem traurigen Hintergrund. Wir haben Ende Januar einen guten Freund verloren. Für die Kinder ist es wirklich schlimm.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina.
    Schicksale sind manchmal nicht schön. Sie gehören zum leben dazu.
    Wollen wir froh sein das es uns gut geht.
    Schöne angenehme Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina, solch ein Anblick würde mich auch sehr rühren...das kurze Leben eines Menschen und die liebevollen Gaben der Kinder.
    Den Austausch über Weblogs finde ich auch überwiegend interessant, man lernt und erfährt so wahnsinnig viel.
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen