Donnerstag, 7. August 2014

Wieder da mit einem gesunden Sommersalat - sooo lecker

Ich bin wieder da und aus dem Chaos unserer Home-Baustelle wieder aufgetaucht. Letztendlich war es eigentlich genial, da wir sooo viele unnütze Sachen ausgemistet haben und uns jetzt viel luftiger und wohler fühlen. Zum Dekorieren bin ich allerdings noch gar nicht gekommen. Erst einmal war ich froh, als alles wieder eingeräumt war. Der Vinyl-Laminat-Boden erweist sich als erstaunlich robust und als sehr barfuß-freundlich. Ich als eingefleischter Teppich-Fan (weil es für die Füßchen einfach so kuschelig ist) bin doch beeindruckt, dass das Barfußlaufen jetzt so angenehm ist, ich würde das Material jetzt mal spontan als „warmen sanften Holzboden“ bezeichnen, denn so fühlt es sich an.

Vielen Dank übrigens für eure zahlreichen Reaktionen zu dem Buch „Der Glückmacher“ und zu meinen JETZT-Leben-Gedanken. Wenn ich gerade so in die Bloglandschaft schaue, habe ich doch stark das Gefühl, dass alle um mich herum DAS genau machen und zwar im Urlaub. Schön!

Heute haben wir unser erstes Quinoa-Rezept gemacht: einen Sommersalat. Für die unter Euch, die mit Quinoa noch nichts anfangen können, fasse ich mal die besten Eigenschaften der Pflanze zusammen: 
  • Quinoa ist eine super pflanzliche Eiweißquelle
  • Quinoa ist wahnsinnig mineralreich, noch mehr als Getreide
  • Quinoa ist wegen seines Magnesiumreichtums für Migräne-geplagte gut geeignet
  • Quinoa ist triptophanreich und wirkt antidepressiv
  • Quinoa ist bei Blutzuckerproblemen, Candida und Übergewicht besser geeignet als Getreide

Genauer könnt Ihr es hier nachlesen.

Lecker-Rezept - Quinoa-Sommersalat

 Zutaten für 4 Personen

200 g Quinoa
500 ml Gemüsebrühe
2 reife Avocados
20 Kirschtomaten
50 g grüne kernlose Oliven
5 EL Olivenöl
2 EL Naturjoghurt
3 EL Zitronensaft
frischer Koriander, fein gehackt
Meersalz und Schwarzer Pfeffer





Quinoa etwa 10-15 min in der Gemüsebrühe garen, dann abgießen und in Sieb abtropfen lassen.
Tomaten, Avocados und Oliven schneiden. Koriander hacken. 

Alles in eine Schüssel geben, Quinoa hinzufügen und alles vorsichtig mischen. Aus dem Öl, Naturjoghurt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer eine Salatsoße zubereiten. Über den Salat gießen und alles gut verrühren. 



Wer Quinoa noch nicht kennt: es schmeckt leicht nussig.


Guten Appetit!


Noch mehr Quinoa-Rezepte gibt es hier:

Und wenn ihr Quinoa im Geschäft nicht bekommt, könnt ihr ihn hier als Fairtrade bestellen, z.B. schwarzer Quinoa.



Uns hat es sehr gut geschmeckt. Vor allem ist es auch bei Glutenunverträglichkeit ideal. Und so gibt es bei uns bald das nächste Rezept.


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Ich habe mal wieder Tickets für das hiesige Freilicht-Theater, ich mag das Open-Air-Ambiente sehr!



Kommentare:

  1. Das Rezept sieht sehr lecker aus, werde ich am Wochenende gleich einmal probieren und mit dem Bodenbelag kann ich die nur zustimmen ich habe ihn jetzt fast zwei Jahre und bin ganz verliebt, ich würde ihn immer wieder nehmen .
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina. Das sieht ja super gesund aus dein Salat laß es dir schmecken.
    Schönes WE mit Sonnenschein und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,
    ich freu mich sehr für dich, dass du mit eurem neuen Bodenbelag und überhaupt mit dem Ergebnis eurer Renovierung zufrieden bist! Und damit passt ja auch alles zu deinem Glückmacher-Gedanken, denn für dich ist der IST-Zustand perfekt. Übrigens mach ich mir über diese Sache auch immer wieder so meine Gedanken, denn einerseits ist Unzufriedenheit ja ein toller Motor und es liegt wohl nicht im menschlichen Naturell, zu verharren und nichts verändern zu wollen, andererseits habe ich aber auch keine Lust zu dieser Spirale "Und jetzt mach ich noch das und das und DANN werde ich zufrieden sein" und ich mag auch icht mit hängenden Mundwinkeln herumlaufen. Deshalb definiere ich mein Leben für mich größtenteils so, dass ich jeden Moment so weit wie möglich zu genießen oder wenigstens zu erLEBEN versuche (manches KANN man einfach nicht genießen, nichtmal ich ;o)) und das JETZT als "richtig" betrachte... was aber nicht bedeutet, dass es keine Träume und Wünsche mehr gibt, denn die würden mir wirklich fehlen...
    So, aber jetzt wieder zurück zu deinem aktuellen Posting - Quinoa! Ja, diese kleinen Getreidekörnchen mag ich auch sehr gerne - ich mach' sie manchmal so a la Couscous oder als Laibchen - als Salat hab ich es noch nie probiert, sieht aber sehr verlockend aus! Und Avocados liebe ich sowieso!
    Ganz herzliche rostrosige Grüße und ein schönes Wochenende,
    Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ ☼☼☼ ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen