Sonntag, 23. August 2015

Eiszeit und Sommer vom Feinsten

Noch ist Eiszeit, ich habe mit unserer neuen Eismaschine  (Krups G VS2 41 Eismaschine Venise) dieses Jahr schon so oft Eis gezaubert - wie in noch keinem anderen Jahr. Und noch kein einziges Foto dazu gemacht. Warum? Es wird mir sofort aus der Eismaschine heraus aus den Händen gerissen. Wie gestern das tolle Mokka-Eis. Die besten Rezepte für so richtig tolle Eisrezepte (schmeckt wie vom italienischen Profi!!) gibt es für mich übrigens Hier.

Aber auch Wassereis habe ich schon oft gemacht in allen Variationen und Geschmacksrichtungen. Dafür brauche ich kein Rezept. Es funktioniert hervorragend mit echten Früchten in Kombination mit Sirup  in Himbeerrot und Waldmeistergrün und Zitronen weiß/gelb.




Mmmh, so richtig erfrischend...




Ich bin sehr dankbar für diesen Sommer, der bei uns nun schon (mit nur 1 Woche Abkühlung) seit Juni intensiv anhält. 

Wir laufen barfuß auf der Wiese, sitzen so oft wie nie auf unserem lauschigen Balkon, fahren mit dem Rad durch duftende Wiesen, Felder, Gärten und Parks.



Machen kleine Pausen...




Besuchen das ein oder andere Sommerfest...




Ach könnte der Sommer doch ewig dauern. Ich bin eben ein Sommerkind und sauge das alles intensiv in mich auf.




Jetzt wird's nochmal himbeerig...





 Ich verfolge Eure Blogbeiträge von weitem und staune, dass ihr immer so viele hübsche und vor allem zahlreiche Sachen pro Woche hinbekommt. Ich hingegen döse vor mich hin.... ;-)



Wünsche Euch einen schönen Restsonntag und eine tolle Woche!






Kommentare:

  1. Liebe Nina,

    ja, der Sommer ist herrlich. Ich liebe ihn auch, draußen sein, die Natur genießen, Barfußlaufen, Eis essen ..., das macht halt im Sommer am meisten Spaß. Wassereis habe ich als Kind schon immer so gerne gegessen und das ist mir auch geblieben, gerade wenn es draußen richtig heiß ist schmeckt doch so ein Wassereis am Allerbesten.

    Liebe Sommergrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina,

    ja für Sommer- und Hitzeliebhaber hat diese Sommer wirklich viel geboten. Für mich ist er schlimm, auch wenn ich mich noch so sehr bemühe, damit positiv umzugehen. Es ist ja nicht so, dass ich Sommer, Eis und Festivals nicht mag, aber Temperaturen über 30 Grad, die wir hier auch wochenlang hatten und jetzt nach einer kurzen Aufatempause schon wieder bekommen, sind mir einfach zu viel. Bei tropischen Temperaturen ins Büro zu müssen ist nicht lustig, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt fahren zu müssen, auch nicht. Und auch sonst schlafen bei mir sämtliche Draußen-Aktivitäten (außer die abendlichen) ein. Ich kann nicht walken, weil da mein Kreislauf nicht mitspielt, ich mag nicht in überfüllte, lärmige Bäder, wo kein Platz zum Schwimmen ist, ich mag nicht im Garten sein, wenn die Luft kocht und die Pflanzen lautstark nach Wasser schreien. Radfahren bei 38 Grad? Fehlanzeige. Ich verschanze mich in meiner Freizeit im Haus, drehe den Ventilator in meinem Zimmer und die Klimaanlage im Schlafzimmer auf und hoffe, dass bald der Herbst kommt. Würde diese Art von Sommer ewig dauern, müsste ich auswandern, z.B. nach Irland, wo 27 Grad schon als Hitze gelten… Aber wie Frau Hummel so schön gesagt hat, normalerweise dauert diese Zeit nur rund 3 Monate, und dann kommt eh wieder ein Wetter, mit dem auch wir Nicht-Hitze-Menschen gut leben können ;o))

    Alles Liebe und genieß den Rest des Sommers,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/fair-play-teil-2-frau-r-tragt-einen.html

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,
    das hört sich alles ganz wunderbar an. Und dein Eis möchte man am liebsten gleich kosten.
    Ich genieße den Sommer auch in vollen Zügen.
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen