Mittwoch, 25. November 2015

Mein Stoffdesign und filigraner Verfall

Ihr dürft auf stoffn.de für meine Stoffdesigns abstimmen, dieses Mal lautete das Thema "Chemie". Seid ihr auch Chemi-Loser? Mein Herz schlug nie wirklich für das Fach und so war ich auch froh, als ich es endlich abwählen konnte. Aber als Design-Thema fand ich es wirklich interessant, da kann man so ziemlich schicke Sachen machen. Hier zeige ich Euch auch gleich meine Designs. Leider konnte ich nur zwei einreichen, für den Dritten hat mir die Zeit nicht mehr gereicht.





Also wenn Euch etwas davon gefällt, bin ich Euch dankbar, wenn Ihr für mich votet. Dafür muss man sich leider bei stoffn.de anmelden, aber wenn Ihr Stoffe und Muster auch so gern mögt wie ich, dann ist das sowieso eine gute Idee, denn Ihr könnt dort wirklich ausgefallene Stoffdesigns in verschiedensten Stoffqualitäten bestellen und auch Eure eigenen Designs drucken lassen. Sein eigenes Muster als Stoff in Händen zu halten ist schon ein schönes Gefühl. Habe ich kürzlich auch einen meine Stoffdesigns bestellt und werde es bei Gelegenheit hier mal zeigen.

Wie ihr seht, war ich auch mal wieder in den Feldern unterwegs und habe nach Morbidem Ausschau gehalten, eigentlich habe ich nach allem Ausschau gehalten, was in dieser Jahreszeit fotogen ist und ich stieß auf diese Wunderteilchen. Sind sie nicht zart und verletztlich?




Ich mochte sie so sehr, dass ich sie sogar bei uns in eine Vase gestellt habe.

Schade, dass es jetzt wieder so schnell dunkel wird, denn dann bleibt mir abends keine Zeit mehr zu fotografieren, was ich sehr bedauere. Alles muss jetzt am Wochenende geschehen, was sowieso immer dicht gedrängt mit Sachen ist, die man erledigen wollte. Wie macht ihr das, greift ihr in Euren Foto-Fundus, fotografiert Ihr vor oder seid Ihr zuhause?



Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    deine Stoffdesigns finde ich beide wundervoll und sehr kreativ! Ich switche dann nachher gerne rüber, um für dich zu voten! In Chemie war ich auch eher eine Niete, vor allem bin ich keine sture "Formelmerkerin". Ich habe von anderen Menschen erfahren, wie interessant und mit Experimenten gespickt ihr Chemieunterricht gewesen ist, da hätte man mich ev. auch dafür erwärmen können, aber bei uns war es einfach nur fad. Wie auch Physik. Schade!
    Die zarten Physalis am Weg ihres langsamen "Zerfalls" zu beobachten, ist wirklich sehr reizvoll - sie sind sehr dekorative Gebilde und deine Fotos davon richtig toll!
    Dank dir sehr für deinen Kommentar zu meinem "Lächeln trotz allem"-Post! Ich kann gut nachvollziehen, was du meinst, die von dir beschriebenen Leute (bzw. diesen Menschenschlag) kenne ich auch in der einen oder anderen Ausprägung, solche trifft man leider gerade in Büros sehr häufig an - und wenn man das Glück oder Pech hat, selbst in so einem Büro zu arbeiten, obwohl man "anders" ist, gestaltet sich das Zusammenwirken mit diesem Typus leider oft schwierig. Inzwischen versuche ich sie so gut wie möglich zu ignorieren, sie leben in Wahrheit ja sowieso auf einem anderen Planeten als ich, sie wissen es nur nicht ;o))
    Ganz herzliche rostrosige Adventgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/11/advent-und-ein-paar-outfit-spielereien.html

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina, ich wollte jetzt dort abstimmen, aber erstens finde ich deine Entwürfe nicht und offenbar geht das zweitens erst Ende Dezember... oder habe ich etwas falsch gemacht?
    LG Traude

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schade dass ich wohl den Termin versäumt habe!
    Wenn du das nächste Mal eine Abstimmung hast, gib mir doch einfach einen Hinweis, damit ich schneller bin ;o))
    Alles Liebe
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/irland-reisebericht-carrowmore.html

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    ich brauchte die letzten Tage mal wieder ein wenig Abstand von der digitalen Welt und habe gerade gesehen, dass die Abstimmung nun schon vorbei ist... :(
    Deine Entwürfe gefallen mir beide gut, obwohl ich mit Chemie damals auch nichts anfangen konnte und, wie Du, glücklich war als ich es neben Physik endlich abwählen konnte...
    Deine Lampionblumenbilder mag ich auch sehr...wie wunderschön und zerbrechlich diese zarten Strukturen sind!!!
    Wegen des Fotografierens geht's mir ähnlich wie Dir, allerdings arbeite ich keine 40 Stunden/Woche und habe so immer ein wenig mehr Spielraum...trotzdem fotografiere ich meistens am Wochenende, manchmal nutze ich auch den Fundus (aber sehr, sehr selten)außerdem probiere und experimentiere ich zur Zeit auch ein wenig mit meinem externen Blitz...oder nutze je nach Fotomotiv ein Stativ...vielleicht kannst Du ja Deine Kamera auch in der Mittagspause nutzen...da ist die Zeit zwar sehr beschränkt aber für das eine oder andere Bild draußen könnte es reichen...allerdings kommt es da auch sehr aufs Umfeld an...Wie auch immer, ich hoffe Du kannst Deine Kamera und die Vorweihnachtszeit trotz all dem Stress genießen!!! Lass es Dir gut gehn und sei ganz lieb gegrüßt!!!

    Alles Liebe
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
  5. Boahhh, das letzte Foto ist soooo toll! Gratuliere! Das könntest du sicher für einen Fotowettbewerb einreichen...

    Mir gehts ja so mit den Fotos,dass wenn ich keines bei der Hand habe, fällt mir auch meist kein Text ein, ich schaue dann einfach durch meine Alben und bleib an einem Bild hängen - und dann beginnt es zu sprudeln ;-) oder ich mach mal wieder einen Beitrag für eine meiner Serien, da gibts immer Fotos im Archiv, die noch nciht gezeigt wurden...
    Man braucht ja auch nicht immer viele Fotos, ein oder zwei Gute reichen und schon gibts Stoff ;-)

    Liebe vorweihnachtliche Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen