Sonntag, 6. März 2016

Sonntagsbeschäftigung - Kleiderschrank ausmisten

Heute habe ich ein paar Stunden des Sonntags genutzt, um meinen Kleiderschrank "zur Hälfte" auf Vordermann zu bringen. Warum nur zur Hälfte? Ich habe nur die Regale ausgemistet, nicht aber den Hängebereich... Schlicht und einfach weil ich nach den Regalen keine Lust mehr hatte...
War schlimm genug, sich durch die Regale zu kämpfen, aber sie hatten es bitter nötig. Ich kaufe nicht viel Neues, aber ich habe mich in den letzten Jahren nicht konsequent genug von dem getrennt, dass ich fast nicht mehr nie trage. Immer findet meine innere Stimme einen Grund, das Teil doch noch zu behalten...könnte ja sein dass...





Heute habe ich einen ganzen Teil aussortiert und werde ihn noch an den Mann bzw. die Frau bringen, ein großer Teil ist aber auch nur noch als Putzlappen zu verwenden, behaupte ich mal.

Wie bewahrt ihr eigentlich Cardigans auf? 



Ich habe einige davon, recht dünne oder dickere und die meisten habe ich wie Pullis zusammengelegt. Aber sie sehen dann doch etwas verknittert aus, wie ich feststellte. Hängt ihr die auf? Damit sind wir beim nächsten Problemchen...ich habe nicht genug Hängefläche... aber das kommt ja erst nächstes Mal dran.



Manche Teile habe ich schon länger nicht mehr gesehen (sie waren im Schrank irgendwie abgetaucht ;-)) und ich habe total Lust, sie bald wieder zu tragen (wenn's draußen wärmer ist)


 




Wie ihr seht, trage ich gerne "geringelt". Es steht mir einfach gut, ich habe diverse Varianten davon und es bringt ein bisschen Farbe in die Garderobe.
 
Ansonsten trage ich einfach gerne Pullis oder Cardigans kombiniert mit einem schönen Tuch oder Schal. Auch im Büro, denn dort ist es leider recht frisch. Ich würde liebend gerne auch mal feine Blusen anziehen, aber daran ist aufgrund der Temperaturen nicht zu denken...

 Und so ist das mein Alltags-Look, den ich meist mit Jeans in verschiedenen Farben kombiniere.




 Ihr seht, nicht besonders spektakulär, aber schlicht mag ich es am liebsten.

  


Ein Traum von mir wäre ja ein begehbarer Kleiderschrank.

Ganz unten in unserem Schrank habe ich übrigens einen Karton, in den alle Kleidungsstücke hineinkommen, die ich nicht wegwerfen oder weggeben möchte, weil ich aus ihnen oder ihrem Stoff etwas anderes nähen oder machen möchte. Der Inhalt dieser Kiste wächst und wächst und ich komme nicht dazu, etwas davon zu recyclen, obwohl da so viel tolles dabei ist. Aus einigen Teilen wollte ich Kissenbezüge nähen, aus anderen einen Loop etc.
Aber ich geb die Hoffnung ja nicht auf, doch bald etwas zu beginnen.
Gerne werde ich diesen Beitrag wieder bald mit Traudes A New Life-Aktion verlinken.

Bitte seht es mir nach, dass ich noch nicht zum Kommentieren bei euch gekommen bin....


 

Kommentare:

  1. Hallo Nina,
    ja, so ein begehbarer Schrank hat schon was, ich hab' leider auch keinen. Mit den Klamotten geht es mir wie Dir, allzu viel passt in so einen Schrank nicht rein. Anziehen tu ich auch meistens das Selbe und immer wieder gerne mit Loop oder Tuch. Auch ich habe kräftig ausgemistet, aber es schaut nun nicht leer aus, die dicken Sachen nehmen halt schon viel Platz weg...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. hallo Nina, durch Roströschens verlinkungen bekommt man so viele Seiten anderer zu sehen darüber freue ich mich und gehe darauf spazieren.Gucke, lächle, denke aha, ihr geht es wie dir ähnlich, der Kleiderschrank ist IMMER zu klein für die Gardarobe und man möchte einen begehbaren - schönen Großen in dem alles übersichtlich hockt und dich anguckt:trag mich doch"!° Ich hatte mal einen in dem ich gehen konnte!!! Herrlich war das! Kann das nur empfehlen wenn man die Möglichkeit hat sich sowas zu basteln. Kombinationen auf einen Bügel zu hängen, immer eine alternative gute Idee, man kommt auf völlig neue Gedanken. Es gefällt, man tut es!...
    Schöne Seite, schöne Ideen..
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,
    Ja, das mit den Cardigans kenne ich auch - ich hänge sie meistens auf (mehrere übereinander ;o)), aber mein Kleiderschrank ist auch sehr eng. Daher kenne ich das mit den abgetauchten Teilen ebenfalls sehr gut ;o)) Übrigens "sammelt" Ela diese abgetauchten und selten getragenen Teile in ihrer Link-Aktion "Schrankmoster". (Ist bei mir in der Seitenleiste verlinkt.) Ev. magst du da ja mal mitmachen... Warum ist es denn so kalt in eurem Büro? Und das auch im Sommer? (Bei uns hat's im Sommer Gluthitze und im Winter zieht's duch die schlecht isolierten Fenster ... auch nicht perfekt ;o))
    Hab eine schöne Osterwoche! Und danke fürs Verlinken!!!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina,
    Kleiderschrank ausmisten wäre bei mir auch mal wieder angesagt. Das tut einfach gut und danach ist es übersichtlicher. Danke für diese Inspiration und Deine lieben Worte.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen